IF-AGORA Aktuelles http://www.if-agora.de/aktuelles.php Neues von Marktplatz und Netzwerk Neu an Bord: Wolfgang Gross http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news1 Schon seit ein paar Monaten ist Wolfgang Gross bei der IF-AGORA an Bord. Wolfgang ist ein freier Aktivist. Er engagiert sich auf breiter Ebene für kommunale wie kulturelle Themen. So sind ihm wichtig:
“Aktive Mobilität im Alltag”, kommunale Architektur und Gebäude, Digitalisierung und Zukunftsfragen aller Art. Besonders liegt ihm die Ausbildung am Herzen. So könnte man ihn auch als Experte für junge Menschen bezeichnen. Wolf gehört zu den Menschen, die sehr leise im Hintergrund wirken und dennoch unheimlich viel bewegen.
Wolf und ich haben jetzt die ersten Projekte erfolgreich gemeinsam geschafft. Sein Wissen, seine Umsicht und Gründlichkeit waren wichtige Wertbeiträge.
So freue ich mich, dass er jetzt bei der IF-AGORA ist.

]]>
Komplexität Reduzieren http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news2 Thomas Kleiner und ich sind uns 2002 in der Nähe von Augsburg auf einem Proseminar der Philosophie begegnet, das Klaus-Jürgen Grün zusammen mit dem Ronneburger Kreis organisiert hat.

Damals hat er dort die Ergebnisse seiner Magisterarbeit präsentiert:
“Das Menschenbild im Werk von Rupert Lay”
Es war eine schöne Begegung in einem angenehmen Kreis

Danach haben sich unsere Wege nicht mehr gekreuzt. Jetzt haben wir uns wieder gefunden. Thomas hält mittlerweile Seminare zum Thema:
Komplexität sinnvoll reduzieren für Führungskräfte

Hier geht es zum Angebot!

]]>
Aktuelle Aktivitäten http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news3 Seit dem 1. Januar 2016 bin ich alleiniger Gesellschafter der IF-AGORA GmbH. Dieses Unternehmen nutze ich als Plattform für meine “ehrenamtliche” und beratende Tätigkeit. So versuche ich (ehrenamtlich) junge und ältere Menschen jeden Geschlechts ein wenig glücklicher und erfolgreicher zu machen. Indem ich z.B. Startups oder Menschen einfach nur als Mentor unterstütze.

Aus meiner Zeit bei InterFace und weiterer Aktivitäten kenne ich sehr viele sympathische und wichtige Menschen. Oft bin ich selbst überrascht, wie groß mein Netzwerk tatsächlich ist. So kann ich auch bei schwierigen Themen manchmal überraschend effektiv helfen.

Zum Beispiel kann ich erfolgreich einen Unternehmensverkauf initialisieren und begleiten oder Menschen bei auftretenden Schwierigkeiten und besonderen Herausforderungen im privaten und geschäftlichen Bereich unterstützen. Das mache ich immer homöopathisch, mit geringem Zeitaufwand und gesteuert von meinen Kunden.

Für solche Auftrage erwarte ich bei erfolgreicher Unterstützung ein angemessenes Honorar.

Ansonsten bin ich zurzeit noch wesentlich mit meinen Projekten Aktive Mobilität im Alltag und Leben in Frieden beschäftigt. Die beide ganz gut gestartet sind. Und in der Branche (IT allgemein, InterFace AG, Baystartup …) bin ich auch noch ganz schön unterwegs.

]]>
Eigentümerwechsel IF-AGORA http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news4 Die IF-AGORA soll meine Plattform für meine zukünftige unternehmerische Tätigkeit werden. Zu diesem Zwecke habe ich sie kurz vor Weihnachten gekauft. Das Unternehmen war eine 100%ige InterFace-Tochter, jetzt gehört sie zu 100 % meiner Familie.

In Zukunft möchte ich IF-AGORA zu einer “Agentur für Veränderung” erweitern, die Menschen zu vernetzt und Erfahrung und Wissen zusammenzubringen. Für eine erfolgreiche und bessere Welt.

Näheres zum Thema findet sin in IF-Blog.

]]>
Alles dezentral oder was? http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news5 Gebhard Borck! Für mich war er die positive Sensation auf dem letzten PM-Camp in Dornbirn (siehe #PMCampDOR und openPM).

Sein Impulsvortrag war das Beste, was ich jemals zu Organisation und Unternehmertum gehört habe. An der Tafel hat er mit Kreide in ganz einfachen Schritten erläutert, an welchen Dingen sich ein Unternehmen der Zukunft orientieren muss. Und das Ganze äußerst lustig und spannend gestaltet.

Vor allem hat er mir klar gemacht, wie gut ein Unternehmen funktionieren kann, wenn man nur die eigentlich so banalen Bedürfnisse der Menschen im Unternehmen sinnvoll befriedigt.

Ja – und jetzt ist Gebhard auch bei mir in der IF-AGORA vertreten! Ist das nicht Klasse?

Hier sein Wissensangebot!

Unsere Impuls-Rednerin des zweiten Tages Dr. Melanie Kaiser hat uns genauso begeistert. Melanie hat uns nicht nur berichtet, wie arme Manager an ihren falschen Entscheidungen sogar krank werden. Hier ihr Wissensangebot nicht nur zum Thema Burnout.

Und ihren Vortrag vom PM-Camp hält sie bestimmt auch gerne für Sie!

]]>
Die Weisheit & Intuition der Vielen nutzen http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news6 Dr. Andreas Zeuch habe ich beim wunderbaren PM-Camp.org am 21./22. Juni dieses Jahres in Berlin persönlich kennen gelernt. Er war der Initial-Redner des zweiten Tages und hat das in seiner besonderen Art im Rede-Dialog getan.

Er hat ein genauso besonderes Wissensangebot für IF-Agora bereit geschaffen – das Kamingespräch.

Und natürlich geht es um das Wissen, die Erfahrung und die Intuition der Vielen!

]]>
Sommerpause & Sommerfest http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news7 Am 27. Juni 2014 feiert die InterFace AG, dass sie am 1. April 30 Jahre alt geworden ist. Da gibt es am Abend (ab 17:00) ein großes Fest im Hachinger Sportpark mit vielen Überraschungen. Schon am Nachmittag (13:00) starten wir mit einem spannenden IF-Forum zum Thema “Selbstorganisation und – bestimmung in modernen Unternehmen” mit tollen Referenten.

Hier gibt es Informationen zu beiden Veranstaltungen. Gerade Sympathisanten der IF-AGORA sind herzlich eingeladen. Melden Sie sich einfach durch E-Mail an IF30@interface-ag.de an.

Am 31. Dezember dieses Jahres werde ich meine Rolle als Vorstand der InterFace AG beenden und das Unternehmen nur noch als Hauptaktionär und Aufsichtsrat begleiten. Und mich wesentlich auf die IF-AGORA konzentrieren.

Und da habe ich für 2015 gemeinsam mit Freunden einiges vor.

]]>
Knowledge Worker Camp 2014 http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news8 Führung in der Wissenswirtschaft

Da „Wissen“ aus unserer Sicht die wichtigste Komponente für die Gestaltung der Zukunft eines Unternehmens ist, planen wir (Roland Dürre, Bernd Fiedler, Thorsten Schlaak) im Rahmen der IF-Agora eine Veranstaltung zur „Führung in der Wissenswirtschaft“ durch zu führen.

Damit wollen wir eine neuen Veranstaltungsreihe zum Thema „Wissen & Erfahrung“ eröffnen. Zur Teilnahme eingeladen sind besonders neben den Wissensanbieter in unserem Marktplatz alle Menschen, die in ihrem Job Verantwortung für die Zukunft übernehmen oder übernehmen wollen.

Für die Pilot-Veranstaltung, die im zweiten Halbjahr 2014 stattfinden soll, haben wir drei Themenvorschläge erarbeitet. Und wir sind sehr an Ihrer Meinung interessiert. Also:

Welches Thema bzw. welche Veranstaltung interessiert Sie besonders?

Bitte wählen Sie auf der unten verlinkten Seite ein Thema aus und/oder schreiben Sie Ihre Anmerkungen in das Kommentarfeld. Damit wir dann in Ihrem Sinne eine wundervolle und sehr interaktive “Unkonferenz” organisieren können.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung und bedanken uns für die Unterstützung.

Roland Dürre, Bernd Fiedler, Thorsten Schlaak

Und hier geht es zum Knowledge Worker Camp!

]]>
Weniger Meetings http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news9 Wer ärgert sich nicht über die vielen Stunden, die in mehr oder weniger sinnlosen Meetings verbracht werden. Pünktlich geht es nie los, die Hälfte kommt zu spät (weil sie im Meeting davor aufgehalten wurde). Während des Meetings wird fleißig das Smart Phone benutzt und zuerst mal die Post und was sonst noch anfällt erledigt.

Mein Freund Thorsten Schlaak räumt jetzt damit auf. Es sei nur soviel gesagt – es ist ein System mit Speed Meetings basierend auf Peer2Peer-Kommunikation. Funktioniert wie ein Turnier – und ist hoch effizient.

Da kommt keiner mehr dazu, im Meeting sein Smartphone zu pflegen …

Zum Wissensangebot

]]>
Wissen, Organisieren & Managen http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news10 Auf diesen Artikel in IF-Blog zum Thema Wissen möchte ich besonders hinweisen.

Ich versuche in diesem Artikel zu beschreiben, wie Selbstorganisation und Selbstbestimmung in modernen Unternehmen funktionieren kann.

]]>
Nadja - Geführtes Selbstcoaching http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news11 Nadja Petranovskaja ist eine gute Bekannte von mir. Genial verbindet sie psychologisches Know-how mit der Kunst des “Managens”. Vor allem beeindruckt mich ihre Zuversicht und Handlungsstärke.

Nadja ist auch als Autorin bekannt. Besonders gefällt mir ihre kleine Fibel “KILL THE BEAKER”, mit der sie den Lesern einen (kräftigen) Schubs Selbstbewusstsein schenkt.

Nadja ist auf dem PM Camp Dach 2011 in Dornbirn berühmt geworden mit einem hinreißenden Vortrag über “lazy project management”. Mit ihrer ganz besonderen Vitalität und Lebensfreude hat sie das Auditorium mitgerissen! So ist Nadja für mich eine ganz besondere und sehr mutige Frau, die aus Leidenschaft und mit viel Freude wirkt.

Zum Wissensangebot.

]]>
Headhunting ??? http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news12 Wenn man ein Unternehmen voranbringt oder ein kleines Geschäft betreibt, dann hat man ein Geschäftsmodell im Kopf. Das funktioniert mal besser und mal schlechter. Aber dann entdeckt man im Unternehmen ganz plötzlich einen neuen Mehrwert, der überrascht und erfreut.

So ging es mir gerade wieder bei IF-AGORA. Das kam so. Ein Freund von mir hat einen zweiten Geschäftsführer für ein aufstrebendes mittelständiges Technologie-Unternehmen gesucht. Und sofort konnte ich ihm drei Menschen empfehlen, die für die beschriebene Aufgabe sehr gut geeignet waren.

Das liegt an den vielen tollen “Wissensarbeitern”, die in IF-AGORA vernetzt sind. Denn die sind alle OK und haben viele Freunde und Freundesfreunde, die auch alle OK sind. Und schon findet man über IF-AGORA ganz schnell den richtigen Menschen für die wichtige Aufgabe.

So biete ich ab sofort als ganze neue Dienstleistung der IF-AGORA an, Sie bei der Suche nach dem idealen Kandidaten für einen vakanten Posten zu unterstützen.

Warnung:
Wir machen aber kein Headhunting! Sondern suchen in einem großen Vertrauensnetz den Menschen, der gut zu Ihnen passt und der Freue daran hat, die offene Aufgabe zu übernehmen.

]]>
Daniel Kahnemann lässt grüßen. http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news13 Basierend auf Gedanken von Daniel Kahnemann hat Erich Feldmeier einen Workshop gestaltet. Dieser erklärt die täglichen und ganz persönlichen Herausforderungen, denen wir und unsere Mitmenschen ausgesetzt sind.

Es geht im Entscheidungen, Entscheidungs-Irrtümer und Verhaltensmuster. Besonders um die natürlichen und unsichtbaren Entscheidungen, denen wir uns kaum bewusst werden und die dennoch in aller Regel eine weitreichende Bedeutung für unser eigenes als auch für das Leben unserer Mitmenschen und Communities haben.

Und das ganze in einem Workshop, der auch noch einen großen Spaßfaktor beinhaltet!

Zum Workshop!

]]>
Investiere in Dich selber! http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news14 Wir begrüßen ein neues und besonders sympathischen Gesicht bei IF-AGORA. Es ist diesmal sogar wieder mal ein weibliches: Frau Sylvia Runge hat sich entschlossen, ihr Coaching-Angebot auch über uns anzubieten.

Frau Runge ist mir schon länger bekannt. Das waren Zeiten, wo sie noch als Projekt Manager und ich als operativer Berater/Unternehmer unterwegs waren.

Heute kümmere ich mich vor allem um die Dinge, die die InterFace und andere Dinge, an denen ich mitwirke, voranzubringen. Und Sylvia Runge hilft Ihren “Kunden”, in ihr wichtigstes Kapital zu investieren, nämlich in sich selber.

Und wie das so ihre Art ist, macht sie das mit 100 Prozent. Sie betrachtet die Menschen, die sie unterstützt zuerst Mal von außen und fordert sie so richtig heraus. Und wenn das Vertrauen aufgebaut ist, bringt sie ihre Kandiaten bis hin zu Grenzerfahrungen, liefert Impulse und begeistert durch ungewöhnliche Ansätze.

Hier geht es zu Ihrem Angebot Human Investment Coaching.

]]>
Wissen vermitteln ganz pragmatisch! http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news15 Als neuesten Wissensanbieter in unserem Marktplatz freue ich mich über Bernd Fiedler. Bernd Fiedler arbeitet im Hauptberuf in der Geschäftsführung eines namhaften deutschen Unternehmens im Bereich “Unified Communication und Collobaration”.

Als hochqualifizierter und ausgebildeter “Wissensarbeiter” hält er Vorlesungen und Vorträge. Bei einem solchen habe ich ihn kennengelernt, war begeistert und konnte ihn so als Unterstützer für die Idee von IF-AGORA gewinnen.

Seit Jahren beschäftigt er sich mit seiner Fiedelia im Bereich Wissen, wirkt an Hochschulen und ist auch ein konstruktiv kritisches Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Wissens Management (GfWM).

Sein Ziel ist, vorhandenes Wissen nicht nur in Unternehmen ganz pragmatisch zu teilen und zu mehren. Deshalb fängt sein Wissensangebot bei den “basics” an – bei guten Vorträgen unter der Nutzung von Powerpoint.

Und hier geht es zu seinem Wissensangebot.

]]>
Die Neologismen der neuen Medien http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news16 Formal ist Roberto Simanowski Literaturwissenschaftler und Philosoph. Weil das für ihn zusammen gehört.

Für mich ist Roberto aber jemand, der über der Zeit zu stehen scheint. Er erklärt ganz einfach und überzeugend, wie das Web 2.0 herkömmliche Vorstellungen von Freundschaft, Identität, Kommunikation, Wissen, Privatsphäre, Urheberrecht, Werbung, Demokratie und Politik grundlegend verändert hat. Wie einstige Gegensätze “harmonisiert” und traditionelle Konzepte auf den Kopf gestellt wurden. Er illustriert die Mythen und Metaphern des Internet und berichtet von dessen Helden und Opfern.

Prof. Dr. Roberto wird uns im Herbst bei InterFace in Unterhaching besuchen und den dritten Vortrag im IF-Forum halten.

Ich freue mich schon heute auf seinen ganz besonderen Vortrag bei uns zum Abschluss des Jean-Paul-Jahres 2013.

Hier geht es zu seinem Wissensangebot. Unbedingt anschauen.

]]>
Angewandte Natur-Wissenschafts-Philosophie http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news17 Um die Jahreswende hat wieder ein ganz besonderer “Wissensarbeiter” die AGORA gefunden. Und ist gleich als Wissensanbieter geblieben. Es ist Erich Feldmeier. Erich ist bestens in Google+ und anderen sozialen Medien vertreten. Dort tritt er ganz leise aber sehr wirkungsvoll auf. Dank ihm habe ich schon vieles Neues entdeckt.

Aber wer ist Erich Feldmeier? Ein Rationalist mit humanistischem Antlitz? A bio-divers-IT-y-philosophy? Ihn bewegt vieles:
Naturwissenschaft & Philosophie • Bio & IT • Kontinuität und Disruption • komplex & simple • social web & real life • genetics & ethics • ….

Auf jeden Fall hat er ein Herz für Nerds und Top Manager. Innovation möchte er durch ungewöhnliche Maßnahmen voranbringen. Meint aber, dass dabei auf: Erfahrungswissen keinesfalls verzichtet werden darf.

Für mich ist Erich ein wahrer “Wissensarbeiter”. Er schafft es, neue Themen ideologie-frei anzugehen, die richtigen und wichtigen Dinge zu extrahieren und zu kombinieren.

Und dabei Menschen zusammen zu bringen. Ich schätze an ihm seine konstruktiv-kritische Art. Wie er Wissen aufnimmt und weiter gibt. Es lohnt sich, nach Erich zu “googlen”.

Oder einfach seine Wissensangebote anzuschauen. Da gibt es jetzt gleich drei davon. Am besten auf Neurobiologie gehen und dann weiter blättern.

]]>
Inspiring People http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news18 Jolly Kunjappu ist Performance Artist, Philosopher und der Keynote Speaker. Ich habe ihn erst in diesem Jahr kennengelernt. Er hat mit einem wunderbaren Vortrag alle seine Zuhörer erreicht, begeistert und viel bei ihnen bewegt.

Ich erlebe und erfahre jedes Jahr viel Neues. Ab und zu ziehe ich Bilanz. Und habe dabei vor kurzem festgestellt, dass ich im letzten Jahr wieder viel gelernt habe. Das hat mich sehr gefreut, denn so lange ich lerne, lebe ich sehr gerne.

Dies und manches mehr habe ich von Jolly erfahren. Die Gespräche mit ihm waren voller Entdeckungen und haben mich Dinge klarer sehen lassen. So hat mich der Dialog mit ihm ein wenig sensibler gemacht, was denn Leben bedeutet.

Obwohl ich Jolly gar nicht so oft sehe habe, ist unsere Beziehung zu etwas ganz Besonderem geworden. Ich empfinde ihn als “Bruder im Geiste”, von dem ich noch viel lernen kann.

Und so freue ich mich aussergewöhnlich, dass er seit ein paar Tagen auch als Wissensanbieter in unserem Marktplatz vertreten ist. Danke – Jolly!

Zum Wissensangebot:

]]>
Dr. Marcus Raitner im Internet http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news19 Auch Dr. Marcus Raitner war beim dritten fachlichen IF-Forum der InterFace AG zu “Projekt Coaching – the best of PM-Camp” dabei. Wie Dr. Hagen ist Dr. Raitner “Wissensanbieter” bei IF-Agora. Er ergänzte den Vortrag von Dr. Stefan Hagen zu “Integriertem Projekt Management”.

Das Video zum Vortrag ist jetzt in Youtube verfügbar.

Marcus ist Autor von misc, einem wunderschönen Blog über Führung und Herausforderungen bei Projekten und Management.

]]>
Dr. Stefan Hagen im Internet http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news20 Beim dritten fachlichen IF-Forum der InterFace AG ging es um “Projekt Coaching – the best of PM-Camp”. Den Eröffnungsvortrag hat “unser Wissensanbieter” Dr. Stefan Hagen aus Lustenau gehalten. Das Video zum Vortrag ist jetzt in Youtube verfügbar. Es macht richtig Spaß, diesen Vortrag anzuschauen.

Stefan ist übrigens auch Autor des meist gelesenen deutschsprachigen Blog für Projekt Management – pm-blog.com.

]]>
Wissen ganz anders! http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news21 Kristin Block und Judith Lell, Gesellschafterinnen von wissenswerk und Expertinnen für das Thema Wissenstransfer, geben am 22. Oktober in München bei der “Wissensbilanz” ihre Praxis-Erfahrungen und Best Practices weiter und moderieren den offenen Autausch mit und unter den Teilnehmern.

Näheres auf (IF-Blog). Und da die Veranstaltung dank Kristin und Judit sehr interessant zu werden verspricht, bin ich auch dabei. Und freue mich, wenn ich viele interessante Gesichter wieder sehe.

]]>
Sommerruhe? Nein Danke! http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news22 IF-Agora scheint im Sommerloch verschwunden zu sein.

Ist es aber nicht. Im Gegenteil:

Ich spreche zurzeit mit einer ganzen Reihe von lieben Freunden. Und bereite gemeinsam mit ihnen für den Herbst weitere ganz besondere Wissensangebote vor.

Außerdem wird IF-Agora in Zukunft auch kleine und mittlere Unternehmen vorzugsweise aus der IT-Branche validieren und begleiten. So wird IF-Agora die Validation von jungen Unternehmen und Start up’s in schwierigen Situation durchführen. Und je nach Ergebnis die Weiterführung des Unternehmens stützen, einen Käufer/Partner finden oder im “worst case” versuchen, den Schaden bei einer notwendigen Abwicklung zu minimieren.

Auch hier sind das Wissen und die Erfahrung vieler von enormen Nutzen.

]]>
Ganz neu: Christine Erlach http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news23 Als Empfehlung von Judith Lell kam sie zu uns:

Christine Erlach

Und sie bringt uns das, was wir täglich machen. Sei es “im Vertrieb” oder “beim Führen”:

Geschichten zu (er)finden und zu erzählen.

Und so das Wissen in unseren und den Köpfen unserer Kollegen zu heben.

Hier ihr Angebot bei uns!

Story Telling

Ich freue mich, dass Christine Erlach bei uns ist. Ein ganz herzliches Willkommen und viel Erfolg!

]]>
Heidi Schiller auf Youtube http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news24 Heidi Schiller habe ich als Vortragende kennen gelernt. Wir haben uns sehr schnell sehr gut verstanden und ich konnte sie für ein Wissensangebot bei IF-AGORA gewinnen.

Einen besonders schönen Vortrag von Frau Heidi Schiller haben wir gefilmt und jetzt auf Youtube veröffentlicht.

Frau Heidi Schiller bewirbt sich übrigens für “Die Grünen” um einen Platz als Abgeordnete im Bayerischen Landtag.

Ich mag und schätze sie und werde Heidi nach Kräften dabei unterstützen.

]]>
Mit der Erfahrung des Retters. http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news25 Dr. Edwin Ederle ist Gründer und Chef der data2impact. Ihm geht es darum, Daten optimal zu verwerten. Er schöpft das Potential vorliegender Informationen zur Gänze aus und verwandelt Daten in Managementwissen.

Er wird von seinen Kunden gerufen, wenn die Not am größten ist. Aber Daten haben natürlich mit Datenverarbeitung, sprich Informations- und Kommunikationstechnologie zu tun.

Und zu oft bekommt er hautnah mit, wie komplex und schwierig die Zusammenarbeit zwischen den Fach- und IT-Abteilungen ist. Und hat da auch eine Reihe von Ideen entwickelt, wie man diese “natürlichen Feinde” zusammen bringen kann …

Übrigens – im brand eins war die date2impact auch schon!

Er ist bereit, diese Ideen mit uns zu teilen!

]]>
Neues Wissensangebot - Oil Peak http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news26 Er hat einen sehr beeindruckenden Vortrag bei unserem IF-Forum im November 2008 gehalten.

Noch heute erreichen mich ganz besondere Rückmeldungen zu diesem Abend. Und was die Zuhörer am meisten beeindruckt – die Voraussagen von Herrn Schindler sind alle eingetreten.

Im Nachhinein bedauere ich sehr, dass wir damals im IF-Forum noch keine Videos gemacht haben. Aber das kann man beim nächsten Auftritt von Herrn Schindler ja nachholen.

Das tolle an den Vorträgen von Herrn Schindler ist, dass er die unbequeme Wahrheit ohne dogmatisches Sendungsbewußtsein ganz schlicht begründet und die Zusammenhänge äußerst sachlich erklärt.

Zum Wissensangebot …

]]>
Neues Wissensangebot http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news27 Wir haben zwei neue Wissensangebote von Volker Hepp.

Herr Hepp kommt wie ich aus der IT. Lange Jahre war er bei namhaften Unternehmen in führenden Positionen auch vertrieblich unterwegs. Dort hat er viel Erfahrung gesammelt.

Dann hat er seine Einstellung zum Leben verändert und beschlossen, ganz andere Themen anzugehen.

So bietet er jetzt seine Erfahrung zu Somatic Coaching und Stress-Management an.

Und bei ihm weiß ich, dass er weiß, von was er spricht.

]]>
Videos von unseren Wissensanbietern http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news28 Eine ganze Reihe unserer Wissensanbieter haben uns erlaubt, ihre Vorträge zu filmen und diese dann in Youtube öffentlich zur Verfügung zu stellen.

Ich liste mal in chronologischer Reihenfolge auf:

Philosophie:
Dr. Klaus Jürgen Grün zu “Die Kunst des negativen Denkens” – Video

Evolutions-Biologie:
Prof. Dr. Gerhard Haszprunar zu
“Evolution oder Schöpfung? – Versuch einer Synthese” – Video

Informations- und Kommunikationstechnologie:
Roland M. Dürre zu “What’s new, pussycat? Ein Rückblick auf die Geschichte und Entwicklung von IuK und Medien.” – Video

Extraterrestrische Physik:
Dr. Stefan Gillessen (Max-Planck,MPE) zu “Der Klang des Urknalls” – Video

Systemische Beratung:
ornelia Hietmann zu “Profiling – Simplify your Personalentscheidung?” – Video

Im Video Channel “RolandDuerre” finden Sie auch weitere schöne Vortragsvideos von IF-AGORA-Symphatisanten wie Prof. Dr. Kathrin Möslein oder Prof. Dr. Rupert Lay.

Viel Spaß beim Anschauen!

]]>
Katastrophen und Fnanzkrise http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news29 Neu bei IF-AGORA: Michael Fackler. Er ist Aktuar DAV (geprüfter Versicherungsmathematiker) mit langjähriger und internationaler Berufserfahrung insbesondere in der Rückversicherung.

In dieser Branche hat man es immer mit großen Risiken zu tun und lernt, wie das (scheinbar abgehobene) Geschehen in der Finanzwelt mit Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhängt.

Hierüber möchte Michael Fackler aufklären. Sein Wissensangebot handelt davon, wie wir als Gesellschaft generell mit Katastrophen umgehen. Ein weiteres Wissensangebot befasst sich mit einer speziellen Krise, nämlich der Finanzkrise.

]]>
Unternehmertum der Zukunft http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news30 Durch einen Zufall kam ich zu Jahresbeginn auf das GSA Business Forum 2012 in Bad Nauheim. GSA ist die Abkürzung für “German Speakers Association e.V.”. Die German Speakers Association ist eine internationale Plattform für deutschsprachige Trainer, Referenten, Coaches und Akteure im Weiterbildungsbereich.

Das Business Forum der GSA ist eine spannende Veranstaltung. Da konnte ich in viele Vorträge hinein schnuppern. Denn dort ist es explizit erwünscht, dass man zwischen den parallel stattfindenden Vorträgen wechselt. So bekommt man an einem Tag unheimlich viele Referenten mit!

Und da habe ich sie entdeckt, Frau Heidi Schiller von Kaito. Sie war gar nicht auf der Rednerliste, sondern ist spontan für eine erkrankte Rednerin eingesprungen.

Von ihrem Vortrag war ich begeistert. Und bin bis zum Schluß geblieben. Denn Frau Schiller ist eine wahrhaftige und leidenschaftliche Unternehmerin. Und sie hat mir aus dem Herzen gesprochen.

Am 17. April dieses Jahres wird sie bei uns im IF-Forum einen Vortrag halten. Mit Schwarz-Weiß-Bunt wird sie uns Impulse für einen etwas anderen Blick auf diese unsere eine Eine Welt geben. Ich freue mich schon darauf.

Ja – und ein wunderbares Wissensangebot hat Frau Schiller in IF-AGORA auch schon eingestellt: Unternehmertum der Zukunft !

]]>
Die Wissensbrille http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news31 Judith Lell und Kristin Block (Wissenwerk) sagen, dass Wissen zum anerkannten vierten Produktionsfaktor geworden ist.

Das klingt einleuchtend: Wissen ist ein strategisches Gut, das ein Unternehmen nach vorne führen kann.

Aber es muss genutzt werden! Aber man bedenke:
Bevor man es nutzen kann, muss man es haben. Und um es zu haben, muss man es erst finden.

Das Wissenswerk hat für uns Wissensbrillen geschaffen. Und Judith und Kristin versprechen uns, dass wenn wir diese gemeinsam mit dem Wissenswerk aufsetzen und so ausgestattet in unsere Projekte einsteigen, dann sehen wir viel mehr. Farbig und dreidimensional. Und werden unseres Wissens fündig.

Also ganz schnell zum Angebot und Wissensbrillen besorgen!

]]>
Fahnenbildung für IF-AGORA - Ergebnisse http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news32 Am 26. Januar übten wir uns (15 Wissensarbeiter aus ganz verschiedenen Branchen – moderiert von Dr. Klaus-Jürgen Grün) in Fahnenbildung. Gemeinsam haben wir überlegt, wie wir die IF-AGORA vorwärts bringen können.

Hier die Ergebnisse:

Wir brauchen einen IF-AGORA-Kodex, den wir jetzt gemeinsam erarbeiten. Dabei lehnen wir uns an den Gedanken, wie er bei openpm formuliert ist. Auch wir wollen Wissen teilen und Wissen mehren.


Des weiteren haben wir eine Liste von “Kriterien für Wissensanbieter” erarbeitet.

Beides, den Kodex und die Kriterien, werden wir nach ihrem Feinschliff in IF-AGORA veröffentlichen.


Wir werden versuchen, ab sofort gemeinsam verstärkt Wissensanbieter zu akquirieren. Dazu wollen wir eine Reihe von IF-AGORA-Botschafter und -Scouts aussenden, die unterstützt durch unsere Kriterienliste weitere Wissensanbieter finden. Dabei wollen wir dem Prinzip “Freundesfreunde” folgen.

Und wir werden ein jährliches Wissenscamp veranstalten. Für die Konzeption dieses Wissencamps freuen wir uns über Ihre Anregungen.


Auch wollen wir etwas für unsere Finanzierung tun. Dazu denken wir über ein crowd-funding nach.

Das waren die wichtigsten Punkte.

]]>
Lernende Projekte http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news33 Kristin und Judith vom Wissenswerkt haben als neues Wissensangebot ein „Startpaket Lernende Projekte“ formuliert.

In vier Schritten machen sie mehr aus dem Wissen ihrer Kunden. Im „Startgespräch“ werden gemeinsame Rahmenparameter festgelegt und die Marschrichtung definiert. Dann kommt der zweite Schritt, die „Projekt-Landkarte“: Aus der Projekthistorie bisherige Erfahrungen identifiziert und neues Wissen erarbeitet.

Dann wird der dritte Schritt in Angriff genommen – die „Projekt-Evolution“. Maßnahmen für das laufende oder neue Projekte werden abgeleitet und dank Train-the-Trainer-Schulungen können auch komplexere Methoden vom Team angewandt werden.

Am Ende des Prozesses kommt „Lessons Learned“. Projekt-Learnings werden formuliert und die Ergebnisse für das Gesamtunternehmen nutzbar gemacht.

Zum Wissensangebot!

]]>
Fahnen bilden für IF-AGORA http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news34 Ich freue mich sehr, dass mich sowohl für die Idee wie das bisherige Angebot von IF-AGORA.de so viele gute Rückmeldungen erreichen. Dafür, dass ich die IF-AGORA ja bisher nur so nebenher, quasi als privates Hobby, betrieben habe, bin ich da ganz zufrieden.

Ein paar sehr sympathische Vermittlungen von Vorträgen gab es bisher auch schon. Das macht Mut und ich möchte die IF-AGORA jetzt ernsthaft starten.

Für einen ernsthaften Start aber braucht es Menschen, die sich dafür einsetzen, sprich arbeiten. Und zum Arbeiten gehört halt auch das Geld verdienen.

So ist das Ziel von IF-AGORA, ausreichend Umsatz und Ertrag zu machen, damit die Menschen, die für den Erfolg arbeiten, auch von ihrer Arbeit leben können.

Das erfordert Investitionen. Investieren mag ich aber nur, wenn es auch eine Vorstellung gibt, wie wir erfolgreich werden können.

Gemeinhin nennt man das einen Plan, eine Strategie, ein Geschäftskonzept. Wichtig dabei ist ein Mehrwert – den man bietet – und eine Methode, wie man diesen Mehrwert bekannt macht.

Die Basis für all das ist Erkenntnisgewinn. Erkenntnisgewinn gewinnt man am besten, wenn Menschen mit viel Wissen und Erfahrung zusammenkommen und moderiert gemeinsam beraten.

Eine Methode, die ich oft sehr erfolgreich angewendet gesehen habe, ist die “Fahnenbildung(Begriff in Wikipedia)”: http://de.wikipedia.org/wiki/Fahnenbildung. In IF-Blog.de habe ich über meine eigenen Erfahrungen mit dieser Methode berichtet.

Deshalb machen wir Seminar für die IF-AGORA am Donnerstag, den 26. Januar bei der InterFace AG in Unterhaching. Dr. Klaus-Jürgen Grün, der am Vorabend bei uns einen Vortrag mit dem Thema “Die Kunst des negativen Denkens” hält, wird ihn leiten. Und ganz viele Freunde kommen aus nah und fern, um mit uns zu arbeiten.

Ein herzliches Dankeschön an Euch alle!

P.S.
Wenn noch jemand dazu kommen will, dann kriegen wir schon noch ein Plätzchen frei. Wir beginnen um 10:00, ab 9:00 ist Kennenlernen in unserer Seminarzone!

]]>
Kristin Block vom Wissenswerk http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news35 Kristin Block und Judith Lell, beide Wissenswerkerinnen, kennen wir schon länger. Zusammen haben sie das Wissenswerk begründet. Wissenswerk.biz ist ein kleines aber sehr feines Beratungshaus in Höhenkirchen bei München.

Es hat eine Zeitlang gedauert, aber jetzt sind auch mit einem Wissensangebot bei uns vertreten.

Die Freunde vom Wissenswerk beantworten gemeinsam mit ihren Kunden schwierige Fragen:

Kennen wir wirklich den Umfang unseres eigenen Wissensschatzes? Wann sind Informationen nur Informationen und wann und wie werden Sie zu Wissen? Welches Wissen ist aktuell. Welches relevant. Welches veraltet und überholt. Und ganz spannend ist die Frage welches Wissen fehlt.

Und das beste: Sie wollen noch zwei weitere einstellen.

Liebes Wissenswerk – Herzlich willkommen bei IF-AGORA!

]]>
Ein Gutes Neues 2012 http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news36 Im Namen aller Wissensanbieter der IF-AGORA wünsche ich allen Freunden, Partnern, Verbündeten ein gelingendes neues Jahr.

Ein Jahr, in dem sich Empathie, Erfahrung, Wissen und Weisheit ein wenig mehr gegen Dummheit und Verblendung, Arroganz und Egozentriertheit durchsetzen möge.

Und dass es für uns alle ein Jahr werden möge, in dem Respekt, Würde und Toleranz unsere Liebe und unser Leben bestimmt.

]]>
Milchstraße: Schwarzes Loch frisst Gaswolke http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news37 Erstmals werden Astronomen beobachten können, wie ein Schwarzes Loch Materie verschlingt. Mitten in der Milchstraße rast eine Gaswolke auf so ein Massemonster zu.

Im Zentrum der Milchstraße rast eine große Gaswolke mit acht Millionen Kilometern pro Stunde in ein Schwarzes Loch. Das haben Astronomen bei einer systematischen Beobachtung des Zentrums unserer Galaxie festgestellt.

Die Wolke wird in den nächsten Jahren komplett zerrissen und großenteils verschluckt werden, berichtet das Team um Stefan Gillessen vom Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik in Garching im Magazin Nature. Erstmals werden die Forscher damit genau beobachten können, wie ein supermassereiches Schwarzes Loch sich Materie einverleibt.

Wesentlich an dieser Entdeckung beteiligt ist Dr. Stefan Gillessen, der sein Wissen und seine Erfahrung ja auch für Freunde von IF-AGORA.de in Form von verschiedenen Vorträgen zur Verfügung stellt.

Aber keine Angst, auch wenn Stefan jetzt so richtig berühmt wird, er wird weiter Vorträge für die IF-AGORA.de halten.

Ein Video seines Vortrages “Der Klang des Urknalls” sich übrigens in Youtube.

Siehe auch den Bericht in der Zeit oder Erläuterungen zum Thema von Stefan in der ARD.

]]>
Marktplatzchefin (-chef) gesucht http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news38 Ich suche für IF-Agora eine Frau oder einen Mann, die willens und fähig sind, den Marktplatz gemeinsam mit Marc und mir nach vorne zu bringen!

Wir brauchen einen Menschen, der von unserer Idee begeistert ist. Sich mit ihr identifiziert, sie aber auch verändern will. Der bereit ist, diese Idee eines bunten Marktplatz für Wissen weiter zu entwickeln und operativ umzusetzen. Und gerne auch richtig erfolgreich werden will.

Wir suchen jemanden, der über gesunden Menschenverstand verfügt und für den Toleranz ein ganz hoher Wert ist. Der den Anspruch an sich selbst hat, eine hohe sittliche Verantwortung anzustreben. Für den Autonomie und Aufklärung nicht nur leere Worte sind. Und der tapfer den vielen esoterischen Verführungen unserer neuen Zeit widersteht.

Jemanden, der gut zuhören kann, über ein gesundes Maß an Empathie und die “richtige” Portion von Extrovertiertheit verfügt. Jemanden, der Menschen mag, die Kommunikation in Wort und Schrift beherrscht und gut formulieren kann. Der gerne Geschichten erzählt (story telling).

Und auch mal Spaß hat, einen Vortrag zu halten. Und über den Funken Charisma verfügen, wie er so oft beim Entstehen neuen Wissens aufleuchtet.

Wir suchen einen Menschen, der sich als Wissens- und Kommunikationsarbeiter versteht. Den die Amerikaner reißerisch innovation worker nennen würden. Der daran glaubt, dass Wissen und Erfahrung durch Teilen mehr werden. Und der den Mut hat, dieses Prinzip mit großem Schwung umzusetzen.

Wir suchen einen Menschen, der Unternehmertum, Projektmanagement und Führung liebt und lebt. Der ein wenig Ahnung vom Wissensmarkt hat und bereit ist, ein Risiko einzugehen und sich gemeinsam mit uns freut, wenn wir zusammen viel gewinnen.

Der natürlich vieles noch nicht kann, aber das alles erlernen will.

Wir bieten unser ganzes Netzwerk zur Unterstützung an und sind bereit, den Gewinn fair zu teilen. In einem kleinen, virtuellem Team, das aber zeitweise immer sehr real sein und intensiv zusammen arbeiten wird.

]]>
Dr. Habil Walter Riess im IF-Forum http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news39 Jetzt stehen Referent, Titel und Termin des Vortrages im 3. IF-Forums des Jahres 2010 fest.

Unter dem Jahresmotto Mensch&Wissen(schaft) geht es diesmal nach der Geschichte des Universums (Stefan Gillessen – Der Klang des Urknalls) und der Evolution (Gerhard Haszprunar – Evolution oder Schöpfung? Versuch einer Synthese) um das Wissen heute!

Dazu wird uns Dr. habil Walter Riess am 18. November über “Nanotechnologie – die Zukunft der IT“ berichten. Er ist für die IBM Research GmbH im Zurich Research Laboratory tätig. Dort ist seine Aufgabe “Department Head, Science & Technology”.

Und ich würde mich freuen, wenn er sich unserem Kreis von Wissensanbieter hier in IF-AGORA anschließen würde.

]]>
Prof. Dr. Haszprunar im Video http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news40 Nach den Videos von Kornelia Hietmann und Dr. Stefan Gillessen ist jetzt ein weiterer Vortrag eines unserer Wissensanbieter, Prof. Dr. Gerhard Haszprunar, in Youtube verfügbar.

Dr. Haszprunar hat im IF-Forum des Jahres 2011 unter dem Motto Mensch&Wissen(schaft) am 20. Juli 2011 zum Thema

Evolution oder Schöpfung? Versuch einer Synthese.

gesprochen und die Zuhörer begeistert. Seit gestern ist sein Vortrag in Youtube zu sehen.

Dr. Haszprunar bietet noch eine ganze Reihe weiterer Themen an – ein Blick auf seine Wissensangebote in unserem Marktplatz lohnt sich.

]]>
Referent gesucht? http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news41 Wenn Sie einen Referenten als “key speaker” oder “Impuls Redner” für eine Veranstaltung suchen, dann bin ich sicher, dass wir im Netzwerk von IF-AGORA den absolut richtigen für Sie finden.

Eine E-Mail oder ein kurzes Telefongespräch genügen. Gemeinsam formulieren wir in Stichworten Ihren Bedarf und Ihre Anforderungen.

Die dann strukturierte Anfrage speise ich ins Netzwerk von IF-AGORA ein – und ganz bald dürften Sie ein paar attraktive Alternativen an Vorträgen und Referenten zur Auswahl haben.

Also – einfach anrufen 0171/4850115 oder eine E-Mail senden an: roland@duerre.de

]]>
Umgang mit Geld http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news42 Wieder konnten wir ein schönes Wissensangebot in IF-AGORA einstellen. Dr. Tatjana Rosendorfer bietet (nicht nur) Vorträge und Workshops an, in denen man Wichtiges über den Umgang mit Geld erfährt.

Tatjana ist unter anderem Haushaltswissenschaftlerin und hat viel Erfahrung mit “ökonomischer Sozialisation”.

Eines ihrer wichtigen Anliegen ist die Verbindung von ökonomischem und sozialwissenschaftlichem Verständnis, besonders auch dann wenn es um Geld geht.

Zwar richtet sich ihr Angebot vor allem an Familien und kleine Unternehmensstrukturen. Ich denke mir aber oft, dass es gar nicht so schlecht wäre, wenn auch mal die Vertreter unserer diversen Regierungen und Kommunen bei ihr in die Lehre gingen. Dann wäre so manche Leere in den Kassen vermieden worden …

Zum Wissensangebot von Tatjana Rosendorfer

]]>
Guter Stil http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news43 Jetzt ist auch Max Voigtmann bei uns vertreten. Er weiß, was guter Stil ist. Die Stärken (und auch Schwächen) der deutschen Sprache kennt er wie kein zweiter.

Sein Thema umfasst die gesamte Bandbreite von der philosophischen Betrachtung über die Bedeutung von Bedeutung bis hin zum pragmatischen Praxistipp für verständliches Deutsch.

Verständliches Deutsch, ein hohes Gut in unserer zumindest was die Sprache angeht schadhaften Zeit.

Zum Wissensangebot von Max Voigtmann

]]>
UT, RE & PM http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news44 Unternehmertum (UT), Requirement Engineering und Projekt Management gehören zusammen. Das ist eine meiner Lieblingsthesen.

Diese These validiere ich gerne in Vorträgen und Diskussionen. Deshalb habe ich mich entschlossen meine Vorträge zu diesem Thema als ein weiteres Wissensangebot von mir anzubieten.

Neben der Vortragsarbeit unterstütze ich gerne auch als Mentor und Coach junge und alte Unternehmensgründer, Requirement Ingenieure und Projekt Manager.

In IF-Blog.de findet man im Blog zahlreiche Vorträge, Thesen und Artikel von mir auch zu Themen wie Ethik im Management.

]]>
Der "Urknall" auf Video! http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news45 Dr. Stefan Gillessen bietet in IF-AGORA spannende Vorträge zur Astronomie an. Jetzt kann sein Vortrag “Der Klang des Urknalls” als Video im Internet betrachtet werden. Mit diesem Vortrag hat er am 1. März 2011 uns und alle unsere Gäste in Unterhaching im IF-Forum begeistert. Und auf dem Video ist es wunderbar gelungen, dies einzufangen.

Dr. Gillessen möchte diesen und eine Reihe weiterer interessanter Vorträge gerne auch vor anderem Publikum halten.

Stefans Vorträge sind schlechthin genial. Stefan verfügt über ein enormes und wohl ganz besonderes Fachwissen, dass er auf einzigartig verständliche Art und Weise transferiert. Seine Vorträgen sind aber nicht nur fachlich Spitze und lustig, sondern transportieren auch ein hohes Maß an sozialer Verantwortung.

Zum Video!

Zum Wissensangebot!

]]>
Herzlich Willkommen, Dr. Stefan Hagen http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news46 Dr. Stefan Hagen ist (nicht nur) in Österreich ein ganz wichtiger Mann, wenn es um das Thema “Projekt Management” geht. Wer mehr über ihn erfahren will, dem empfehle ich, seinen pm-blog zu lesen. pm-blog dürfte der meist gelesenste deutschsprachige Blog zum Thema Projekt Management (PM) sein.

Im Herbst 2011 planen ich gemeinsam mit Stefan und einer Reihe weiterer namhafter (und auch noch nicht so bekannter) Projekt Manager ein barcamp für Projekt Management zu veranstalten.

Ich freue mich schon darauf und werde hier und in meinem IF-Blog rechtzeitig dazu informieren.

Lieber Stefan, herzlich willkommen im Kreis unserer “Wissensanbieter”! Und viel Erfolg mit Deinem Wissensangebot IPM!

]]>
Kornelia Hietmann im Video http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news47 Kornelia Hietmann ist eine “Wissensanbieterin” in IF-AGORA. Ihr Thema bei uns ist die Berufliche Neuorientierung.

Am 11. April hat sie beim IF-Forum Mensch&Management der InterFace AG einen Vortrag mit der Überschrift Profiling – Simplify your Personalentscheidung? gehalten. Der Vortrag wurde gefilmt und kann im Internet original angesehen werden. Einfach auf diesen Link gehen.

Es ist ein sehr interessanter, lebendiger und kurzweiliger Vortrag. Viel Spaß beim Anschauen!

]]>
Adaptive aspirations http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news48 Über dieses Wissensangebot von Dr. Daniela Patricia Blettner habe ich mich besonders gefreut. Mit dem Thema “Adaptive aspirations” und der Biases in Unternehmen trifft sie (nach meiner Einschätzung) eines der Kernprobleme unserer Zeit.

Kennen gelernt habe ich Daniela durch RISE in St. Gallen. Da hat sie eine Doktorarbeit über “dominant logic” im Management geschrieben und dabei eine Reihe von Müncher IT-Unternehmen untersucht. Die InterFace AG war auch darunter. Und ich habe damals ganz viel über unser Unternehmen gelernt.

Heute ist sie an der Tilburg University (UvT), Department of Organisation and Strategy, School of Economics and Management tätig. Daniela ist eine junge Frau mit 2 Kindern und hat dennoch eine beeindruckende Karriere hinter und sicher erst recht vor sich.

Heute wirkt sie als Researcher at the Center for Innovation Research, School of Economics and Social Sciences at Tilburg University (UvT), the Netherlands.

Davor (2008-2010) war sie Assistant Professor (tenure-track) in Management am College of Business at the University of Southern Mississippi (USM)

2005-2008 arbeitete sie an der Visiting Scholar and Adjunct Faculty Kenan-Flagler School of Business at the University of North Carolina (UNC).

2005 war sei als Visiting Scholar as part of the doctoral studies (6 months) an der École des Sciences de la Gestion at the Université du Québec à Montréal (UQAM), Canada.

Von 2002-2007 hat sie ihren Ph.D. in Strategic Management – magna cum laude am Institute of Management at the University of St. Gallen (HSG), Switzerland mit ihrer Dissertation: “Emergence and impact of dominant logic in software ventures” gemacht.

Ihren Master of Business Administration (MBA) – with distinction Sheffield Business School at Sheffield Hallam University, U.K. mit der Thesis: “How can Communities of Practice add value to consultancy firms?” in 2002 abgeschlossen.

Schon 2000 hat sie an der Ecole Supérieure de Commerce Internationale (ESCI) in Fontainebleau, France ihren Postgraduate Diploma in International Business Administration und 1995 – 2000 ihren Master’s Degree in Modern Languages (MA) – with distinction erlangt mit der Thesis: “Comparative analysis of gallicisms in an 8000 pages corpus of Italian and Spanish newspapers” unter Beteiligung der Ludwig-Maximilians-Universität, Munich, Germany; Julius-Maximilians-Universität, Wuerzburg, Germany; Universidad de Zaragoza, Saragosse, Spain und Université de la Sorbonne, Paris, France.

Liebe Daniela, herzlich bei IF-AGORA willkommen!

]]>
Think tanks - für was? http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news49 Für was braucht man think tanks? Wo könnten dynamisch aus IF-AGORA-Wissensanbietern und Freundesfreunden gebildete think tanks Nutzen bringen?

Mir fallen viele Probleme ein, bei denen vernünftig strukturierte, interdisziplinäre think tanks Einiges bewirken könnten:

Hier ein paar (große) Beispiele, wen und wo wir unterstützen könnten:

  • Der Münchner S-Bahn bei der Verbesserung ihrer Pünktlichkeit.
  • Der neuen Regierung in Baden-Württemberg bei der Situation um S21.
  • Dem großen Konzern, der Automatisierung erstklassig beherrscht, aber den Anschluss bei der IT ein wenig verloren hat.
  • Dem Handelsunternehmen, dass das Internet verschlafen hat.
  • Dem über Deutschland oder Europa verteilten Dienstleister, der nicht so richtig weiß, was eigentlich “social web” meint und wie man es nutzen kann.

Wir kümmern uns aber genauso gerne um kleinere Probleme.

]]>
Wie geht das mit IF-AGORA? http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news50 Ganz einfach! Sie nehmen einfach direkt mit der Anbieterin oder dem Anbieter Kontakt auf. Es wäre nett, wenn Sie sagen würden, dass Sie ihn über IF-AGORA gefunden haben.

Die Gespräche können Sie dann völlig unabhängig von IF-AGORA führen. So wie ich unsere Wissensanbieter kenne, werden Sie in jedem Fall einen sehr sympathischen Menschen neu kennen lernen.

]]>
IF-AGORA als THINK TANK http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news51 Ein Freund von mir ist ein unabhängiger Berater und ein kreativer Freigeist. Auch er ist dabei bei IF-AGORA. Und er hat einen ganz neuen Blickwinkel auf IF-AGORA gefunden!

Für ihn ist IF-AGORA die Basis für “think tanks”. Die sich dynamisch aus verantwortungsvollen, schnell verstehenden, teamfähigen Spezialisten bilden, wie sie in IF-AGORA vertreten sind.

Denn hier gibt es Menschen, die schnell in der Lage sind, Teams auch für für neuartige Herausforderungen zu bilden. Teams, die interdisziplinär zusammen gesetzt sind und sich bei Bedarf ergänzen oder auch erneuern können.

Die alle gut verstehen, formulieren und vortragen können und so in der Lage sind, anderen Menschen, Teams oder großen Gruppen das Bewusstsein für die stattfindende Veränderungen in Technik und Gesellschaft zu vermitteln. Menschen von der Notwendigkeit zur Veränderung überzeugen können.

Und die Problematik von Zusammenhängen und Abhängigkeiten in komplex vernetzten Welten zu vermitteln, so dass Erneuerungen eine Chance hat, in die richtige Richtung zu gehen.

Dann wäre IF-AGORA und Freunde ein großer Pool von Wissensarbeitern, aus dem dynamische “think tanks” zu den verschiedensten Problemstellungen abgerufen werden können.

Zum Beispiel mit der Aufgabe, für etablierte Systeme das Bewusstsein für die notwendige Veränderung zu schaffen.

Das finde ich genial und das gefällt mir!

]]>
Burnout - was ist das? http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news52 Von Frau Dr. Melanie Kaiser habe ich vor kurzem einen Vortrag bei InterFace einen Vortrag zum Thema Burnout gehört, der mich begeistert, aber auch betroffen gemacht hat.

Melanie Kaiser ist Psychologische Psychotherapeutin und Expertin auf dem Gebiet der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie in der Behandlung stressbedingter psychosomatischer Erkrankungen.

Ihr Vortrag strahlt tiefe Kompetenz auf. Noch besser ist aber die Art und Weise, wie sie mit diesem heiklen Thema umgeht und mit welcher emotionalen Strahlkraft sie ihre Zuhörer anspricht und die Problematik verständlich und leidenschaftlich rüberbringt.

Wie gesagt, mich hat dieser Vortrag sehr beeindruckt.

Hier geht es zu ihrem Wissensangebot.

]]>
Herausforderung Telekommunikation http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news53 Hans Bonfigt kenne ich jetzt auch schon ganz schön lange. Ich schätze ihn sehr und beneide ihn um sein vielseitiges Wissen.

Besonders bewundere ich seine Fähigkeit, immer wieder die einzig richtigen (und kritischen) Schlüsse zu ziehen. Dabei kommen oft verblüffende Ergebnisse heraus. Dafür versteht er es einzigartig, Technologie angemessen zu dimensionieren.

Lieber Hans, ich freue mich sehr, dass Sie jetzt auf IF-AGORA vertreten sind!

Hier geht es zu seinem Angebot!

]]>
Wissensfunke und Wissensleuchten http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news54 Ein Freund von mir ist Inhaber eines großen Lehrstuhls. Er ist einer der führenden Wissenschaftler seines Fachs, als Professor hat er viel Erfahrung in der Lehre.

Ihm geht es im Zusammenhang mit IF-AGORA nicht ums Lehren. Dies betrachtet er als Routine bei der Ausbildung von Menschen. Er sucht nach einer anderen, aufregenderen Form von Wissensvermittlung und Wissenserarbeitung.

Für ihn muss IF-AGORA den Funken generieren, der bei Wissenstransfer entsteht. Ihm geht es um das magische Leuchten, das bei erfolgreichem Erkenntnisgewinn im Team entsteht.

Und das wir so selten bei “normaler” Wissensübertragung im Rahmen von Schule und Lehre erleben.

Das Leuchten des “jetzt versteh ich” oder “wir haben die Lösung” zu erzeugen, könnte eine Aufgabe von IF-AGORA sein. Sie kann gelingen, wenn man es schafft, möglichst oft die richtigen Menschen zur Erarbeitung und Weitergabe von Wissen zusammen zu bringen.

]]>
Was ist IF-AGORA http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news55 Erfreuliche Gespräche lassen erwarten, dass in den nächsten Tagen wieder ein paar Wissensangebote “eintrudeln” werden. Bis dahin berichte ich mal, was sich hinter den Kulissen so tut.

Wir diskutieren immer noch die Frage, was IF-AGORA eigentlich ist. Einer meiner “Wissenspartner” hat IF-AGORA so definiert:

IF-AGORA soll das Gegengewicht zur “anonymen” Wissenübertragung werden. Es geht um Wissensübergabe von Mensch zu Mensch. Dies gegen Bezahlung (jeder muss ja von etwas leben) oder in bestimmten Fällen auch ehrenamtlich.

Aber es geht auch um gemeinsamen Erkenntnisgewinn in Teams, denen Menschen mit ergänzendem Wissen angehören.

Dann wären wir eine Plattform zur ganz persönlichen, individuellen Wissensübertragung von Mensch zu Mensch und Wissensgenerierung in Teams.

]]>
Vortrag von Rupert Lay im Internet http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news56 Mein wichtigster Mentor und Lehrer war Rupert Lay. Er hat das Thema “Ethik in Wirtschaft und Gesellschaft” in Deutschland “salonfähig” gemacht. Ich habe ihm viel zu verdanken.

Gemeinsam mit Freunden haben wir den Ronneburger Kreis (www.ronneburger-kreis.de) gegründet. Der Ronneburger Kreis hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, das Wirken von Rupert Lay zu fördern und würdigen.

Im Auftrage des Ronneburger Kreises hat Bernd Sielaff (www.web-engineering.de) Rupert Lay über mehr als ein Jahrzehnt bei seinen Vorträgen für den Ronneburger Kreis mit der Videokamera begleitet. So entstanden viele Stunden hochwertiges Filmmaterial mit und über Rupert.

Um das Wirken von Rupert Lay möglichst vielen Menschen nahzubringen, haben wir für den Ronneburger Kreis einen Vortrag mit dem Thema “Der Beitrag des Managements zur Wertschöpfung des Unternehmens” in youtube in fünf Teilen veröffentlicht. Rupert Lay hat diesen Vortrag am 23. September 2001 in Büdingen gehalten.

Aufbereitet wurde der Vortrag von Friedrich Lehn (http://cinema.fhlconsult.de), unterstützt von uns (IF-AGORA www.IF-AGORA.de – dem Marktplatz für Wissen).

Hier die Links zu den fünf Teilen des Vortrages:

Gedanken zu 9-11
Unternehmenskultur
Gerechtigkeit und Toleranz
Werteinstellungen, Erwartungen, Interessen & Bedürfnisse
Unternehmensstrukturen

Alle Rechte am Video liegen beim Ronneburger Kreis.

]]>
Jetzt geht es los! http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news57 Drei Wochen war ich in der Südsee, weit weg von vielen Dingen dieser Welt. Da ist im Marktplatz nicht viel passiert.

Das ändert sich jetzt, es geht wieder los.

Also bitte, viele gute Wissensangebote senden und im Freundesfreunde-Kreis für IF-AGORA ein klein wenig werben.

Ganz großen Dank!

Roland Dürre

]]>
Vertretung von Roland Dürre http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news58 Liebe IF-AGORA-Interessierte,

da Roland Dürre sich momentan auf wohl verdienten Reisen befindet, verwalte ich (Marc Borner) momentan die Wissensangebote unseres Marktplatzes. Ich bitte daher darum neue Wissensangebote, Nachfragen und Feedback direkt an mich zu senden:

mborner@philkoll.de

Ich freue mich schon auf Ihre Nachricht!

]]>
Nachdenkenswert http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news59 Heute hat mich Post von Dr. Frank Holl erreicht:

Ein kleiner Korrekturvorschlag: Auf Ihrer Page würde ich bei “Unerwünscht” schreiben:

Anstatt:

“Feindseliges Wissen“ und “Wissen”, das esoterischen, religiösen, politischen oder manipulativen Charakter hat …

Besser:

“Feindseliges Wissen“ und “Wissen”, das esoterischen, religiösen, *partei*politischen oder manipulativen Charakter hat …

Begründung:
Wir alle sind, gewollt oder ungewollt, politische Wesen, und jeder hat seine politische Meinung. Diese kann (und sollte – so finde ich) durchaus parteiübergreifend sein. Bei der Auswahl der an den Münchner Wissenschaftstagen aktiv Beteiligten lege ich Wert darauf, dass diese nicht als Vertreter einer politischen Richtung auftreten, sondern als Experten, die dem Publikum Wissen vermitteln, das nach allgemein anerkannten wissenschaftlichen Regeln erworben wurde.

Darin sind Sie und ich uns bei unserer Zielsetzung vermutlich einig. Natürlich leitet sich aus der wissenschaftlichen Erkenntnis dann oft eine politische Handlungsweise ab, z. B. bestimmte Gesetze (zum Umweltschutz, zur Finanz- oder Sozialpolitik etc.).

Der Weg sollte aber immer von der wissenschaftlichen Erkenntnis zum politischen Handeln führen, nicht umgekehrt (z. B. gekaufte pseudowissenschaftliche Gefälligkeitsgutachten etc.).

Ich finde, dass da jeder Satz richtig ist und bin dem Vorschlag selbstredend gefolgt.
Roland Dürre

]]>
Alexander von Humboldt http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news60 „Alexander von Humboldt steht für Ökologie, Menschenrechte, Interdisziplinarität und globales Denken. Dr. Frank Holl hat einen großen Beitrag zur Wiederentdeckung dieses Entdeckers erbracht. Frank Holl, Dr. phil., geb. 1956, ist Literaturwissenschaftler und Historiker. An der Ludwig-Maximilians-Universität München hat er mit einer Arbeit über den Physiker Max Born promoviert.

Er bringt uns wie kein zweiter das Leben und Wirken von Alexander Humboldt nahe.

Seit 1994 ist Dr. Frank Holl der Kurator einer internationalen Ausstellungsreihe zu Alexander von Humboldt. Er hat Ausstellungen in Mexiko-Stadt (1997), Havanna (1997/98), Caracas (1999), Berlin (1999), Bonn (1999/2000), Bogotá (2001), Quito (2001), Lima (2002/03), Mexiko-Stadt (2003/04) und Madrid (2005/06) konzipiert und durchgeführt. Und ist noch heute ein gern gesehener Ehrenbotschafter von Humboldt und Deutschland in Südamerika.

Zum Wissensangebot

]]>
Wortspiele http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news61 Wenn man in Google nach IF-Agora oder so ähnlich sucht, dann findet man als Ergebnis
IF-Agora – The Face Of Empiricism

In leo.org finde ich für das englische empiricism zwei Übersetzungen: Empirie und Empirismus. Der erste Begriff ist mir gefällig, denn Empirie beschreibt die Summe der Erfahrungen. Auch die, die man beim Betreten von Neuland sammelt.

Empirismus dagegen ist mir suspekt. Im englischen Wikipedia steht er für eine doch recht konservative Geisteshaltung, mit der wir in IF-AGORA nichts zu tun haben wollen.

Also – bei Empiriscm immer an Empirie und nie an Empirismus denken. Ein ganz großes Dankeschön!

]]>
Wissensarbeit 2.0 http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news62 Dr. Angelika C. Bullinger vom Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik 1 der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg bietet die Teilnahme an den Ergebnissen Ihrer Forschung an, die sie in enger Kooperation mit Frau Prof. Dr. Kathrin Möslein betrieben hat.

Soziale Netzwerke wie Facebook sind aus dem Alltag der Internetnutzer nicht mehr wegzudenken. Facebook ist aber allem ein privat genutztes Netzwerk.

Ganz neue Web 2.0 Instrumente mit einer spezialisierten Anwendergruppe machen von sich reden – die „Online-Netzwerke für Wissensarbeiter“.

Zum Wissensangebot

]]>
Innovation & Dienstleistung http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news63 Die technologische Entwicklung insbesondere in den Informationstechnologien hat neue Möglichkeiten mit teilweise dramatischen Potenzial eröffnet. Dienstleistungen können international angeboten und effizienter als jemals zuvor erbracht werden.

Dr. Achim Luhn verbindet methodische und operative Erfahrung mit neuen theoretischen Ansätzen aus Services Science. Seine Expertise bietet er in Workshops (bilateral oder im kleinen Kreis) an.

Dabei möchte er Unternehmen bei der Suche nach Innovationspotential initial unterstützen, indem er sein Wissen in die deren Bewertungen von Märkte und Kunden einbringt.

]]>
KESS erziehen http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news64 Hier mal ein ganz anderes Wissensangebot. Es geht dabei nicht um das große Geschäft, die perfekte Unternehmensidee oder den genialen Weg zu Innovation und Kreativität.

Es geht um viel wichtigeres – wie man denn am besten den eigenen Kindern begegnet. Und man so als Eltern es vielleicht schafft, ein wenig zum Gelingen ihres Lebens beizutragen.

Die Methode heißt KESS – und wenn man genau liest, dann ist das eigentlich gar nicht weit weg von der hohen Kunst der Führung …

Zum Wissensangebot

]]>
Ideen und Finanzierung http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news65 Gerne erinnere ich mich an Josef (genannt Jupp) Willmeroth. Er war am Jacob-Fugger-Gymnasium in Augsburg eine Klasse über mir. Immer gelaunt und fröhlich war er für jeden Blödsinn zu haben. Heute heißt er Willmeroth-Hohenadl und seine Leidenschaft ist es, junge Gründer zu unterstützen. Und das macht er ganz anders (und viel besser), als mir bekannten Business Angels.

Eigentlich ist er genau das positive Gegenteil von den üblichen Menschen, die in Sachen “venture&seed capital” unterwegs sind.

Hier sein Wissensangebot!

]]>
Der Weg zu IF-AGORA http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news66 Mit IF-AGORA versuche ich, eine von mir schon länger gehegte Vision zu realisieren.

Für Kunden, Mitarbeiter, Freunde, Partner und alle sonstigen Steakholder der InterFace Welt habe ich in IF-OPEN, dem Corporate Blog der InterFace AG, zusammengefasst, wie es zu IF-AGORA kam. Und in einem Artikel das Thema des neuen Unternehmens und seine Werte und Ziele beschrieben. Wie ich es halt so aufbauen möchte.

Zum Artikel

]]>
Philosophie für Führungskräfte http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news67 PD Dr. Klaus-Jürgen Grün ist sicherlich die Topadresse in Deutschland, wenn es darum geht, Philosophie in die Führungsetagen der deutschen Unternehmen zu bringen.

Der Mensch ist das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Wie aber bilden wir dieses Kapital?

  • durch überzeugendes Auftreten und Handeln
  • durch Stimmigkeit und Glaubwürdigkeit ihrer ganzen Person

Die Aufwertung des Menschen durch Wissen und Bildung steht im Mittelpunkt des Philosophischen Kollegs für Führungskräfte.

Zum Wissensangebot

]]>
Sparringspartner für Projektleiter http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news68 In besonderen Situation hilft es auch dem versierten Manager oder lebenserfahrenen Unternehmer, wenn er ein personales Du in Form eines Mentors hat, der ihm gewissenhaft zuhören und die richtigen Fragen stellen kann.

Genauso kann auch der erfahrenste Projektleiter ab und zu einen Sparringspartner gut gebrauchen, einfach um Ideen und Gedanken zu sortieren und kreative Lösungen zu finden.

Dr. Marcus Raitner ist einer der wenigen mir bekannten Menschen, der genau dies kann und die Werte, die er formuliert, auch einhält und lebt.

Zum Wissensangebot

]]>
Drei Astronomische Vorträge http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news69 Zwei Vorträge habe ich von Dr. Stefan Gillessen schon gehört. Und ich war beeindruckt:

Von der fachlichen Kompetenz, mit denen er auch schwierige Fragen ad hoc beantwortete.

Wie einfach und unterhaltsam er komplizierte wissenschaftliche Sachverhalte darlegte.

Mit welch sozialer Verantwortung er die Rolle des Wissenschaftlers lebt.

Zusammen gefasst:

Die Vorträge waren lustig und unterhaltsam, spannend bis zur letzten Minute und anschließend war ich viel klüger als vorher.

Was will man mehr?

Zum Wissensangebot

]]>
Roland Dürre liest Rupert Lay http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news70 Rupert Lay hat von 1995 bis 2005 halbjährlich für den Ronneburger Kreis auf der Ronneburg wichtige Vorträge gehalten. Diese Vorträge hat Bernd Sielaff auf Video aufgenommen. Klaus Exner hat die Abschriften überarbeitet. So sind kleine Broschüren entstanden, die sich großer Beliebtheit bei ihren Lesern erfreuen. Aus diesen Broschüren möchte ich jetzt ganz besondere Passagen vorlesen und mit eigenem Erlebten ergänzen und verknüpfen.

Mit diesem Angebot möchte ich mich vor einem großen Menschen verbeugen, der mir Freund und Lehrer war und ist. Ich habe Rupert Anfang der 80iger Jahre kennengelernt. Auf verschiedenen Seminaren habe ich mit ihm und lieben Freunden viele Wochen verbracht, die für mich sehr wertvoll waren und mir immer wieder geholfen haben, mein Leben zu “norden”.

Mit meinen Lesungen möchte ich das Werk von Rupert stützen und als Erinnerung in den Köpfen der Menschen halten.

Zum Wissensangebot

]]>
Schach für Manager http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news71 FIDE-Meisterin Dijana Dengler ist eine langjährige gute Freundin. Gemeinsam mit Schachgroßmeister Stefan Kindermann bietet sie Schach für Manager und Strategen an:

Den Königsplan!

Ressourcen aktivieren – Struktur statt Chaos – Ideen finden – Ziele klären – Vorwärts und rückwärts planen – Gemeinsame Planungssprache – Kompaktes Werkzeug – Optimale Lösungen

Der Königsplan ist ein mächtiges Werkzeug, um schnell zu kreativen Ideen zu gelangen, klar strukturierte Planungen zu schaffen und auch für komplexe Probleme gute Lösungen zu finden.

Zum Wissensangebot

]]>
Verstärkung für IF-AGORA http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news72 Gestern und heute morgen sind wir lange zusammen gesessen, Marc Borner und ich (Roland Dürre). Das Ergebnis war: Wir bauen IF-AGORA gemeinsam auf!

Marc ist ein alter Freund, mit dem ich schon vor vielen Jahren in Workshops und bei Seminaren zusammen gearbeitet habe.

Marc hält erfolgreiche Seminare und arbeitet noch an seiner Doktorarbeit, die er im April abschließen wird.

Wir glauben beide an die Idee IF-AGORA und werden sie gemeinsam vorantreiben. Für die nächsten Wochen hat das “Befüllen” des Marktplatzes mit spannenden Wissensangeboten Priorität.

Marc Borner ist also ab jetzt nicht nur der erste (Muster-)Wissensanbieter, sondern auch mein Mitstreiter bei IF-AGORA.

Lieber Marc, ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

E-Mail: marc.borner@philkoll.de

]]>
Erstes Angebot - Open Space http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news73 Das erste Wissensangebot ist da. Eingestellt hat es ein alter Freund, mit dem ich schon öfters zusammen gearbeitet habe – Marc Borner.

Marc hat Psychologie und Philosophie studiert und wird im April seine Doktorarbeit abschließen.

Open Space

Das Angebot von Marc ist auch ein Muster, so wie Ihr Angebot aussehen könnte.

]]>
Wir suchen Wissensangebote http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news74 Der Start unserer Website im Internet ist erfolgt. Jetzt suche ich Menschen, Institutionen und Unternehmen, die ein Wissensangebot in den Marktplatz stellen.

Ich spüre viel Interesse an diesem Projekt und habe schon zahlreiche Zusagen. Fürchte aber, dass zwischen Absicht und Ausführung wie immer im Leben eine Hürde zu überwinden ist. Da stehe ich gerne mit Tat und Rat zur Seite. Also Mut haben – und Wissensangebote abgeben. Die dürfen durchaus ein wenig “outstanding” sein. Und bei Unsicherheit mich einfach anrufen.

]]>
Wie funktioniert IF-AGORA http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news75 So wird IF-AGORA funktionieren

AGORA – So wird es funktionieren (11.01.2011)

Wir starten ganz schlank mit einer kleinen WEB-Anwendung. Dann beobachten wir die Entwicklung. Die nächsten Schritte folgen der Strategie “Plan as you go!”. Entscheidungen erfolgen unkompliziert, das Feedback aus dem Netzwerk wird intensiv gesucht und genutzt. Und ansonsten gilt es, den gesunden Menschenverstand einzusetzen.

Nachzulesen im IF-Blog

]]>
Sinngebung und Werte von IF-AGORA http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news76 IF-AGORA – Die Werte

Die Sinngebung und die Werte von IF-AGORA:

IF-AGORA – Die Werte (06.01.2011)

Transparenz, Vertrauen und Diskretion sind die Werte von IF-AGORA. Ein transparentes Unternehmen mit einer nicht prior ökonomischer Ausrichtung, ohne Exklusiv- oder Knebelverträge, ohne Angaben über Kunden.

Nachzulesen im IF-Blog

]]>
IF-AGORA - Das Geschäftsmodell http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news77 IF-AGORA – Das Geschäftsmodell

In IF-Blog.de sind jetzt zwei weitere Artikel zu finden, die das Geschäftsmodell und die Partner von IF-AGORA beschreiben.

IF-AGORA lebt vom Netzwerk seiner Partner. Wir brauchen Wissenspartner und Organisationspartner:

IF AGORA – Die Partner (05.01.2011)

Ein Unternehmen muss auch Geld verdienen. Wie soll das IF-AGORA gelingen?
IF-AGORA will im Marktplatz als Vermittler und im Netzwerk als Suchender Umsatz generieren. Weiter wird angeboten, Leistungen von Partnern aus dem Netzwerk in selbst eigene Veranstaltungen zu integrieren und eine Partner basierte Wissens-Beratung durchzuführen. Hier Erlös- und Geschäftsmodell von IF-AGORA:

IF-AGORA – Das Geschäftsmodell (03.01.2011)

]]>
Mensch&Management http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news78 Die esc Solutions und die InterFace bestreiten gemeinsam das Fachliche IF-Forum 2011 zum Thema Mensch&Management am 21. März 2011 um 14:00 bei InterFace in Unterhaching. Eingeladen sind Freunde, Kunden und Partner beider Unternehmen.

Menschen machen Projekte erfolgreich. Für die InterFace ein selbstverständliches Paradigma und entscheidend für den Erfolg ihrer Projekte. Für die esc Solutions bedeutet dies, Projekte ganzheitlich zu betrachten und durch IT-Projektcoaching die Menschen im Projekt erfolgreich zu machen. Die Qualität, die InterFace implizit in allen Projekten auszeichnet, bringen die Projekt-Coaches der esc Solutions also explizit in Projekte und Unternehmen ein.

Nähere Informationen finden Sie hier!

]]>
Start eines neuen Projekts http://www.if-agora.de/aktuelles.php#news79 Die ersten drei Artikel zu IF-ARGORA sind in IF-Blog.de veröffentlich worden.

IF-AGORA – Der Start
beschreibt die Vorüberlegungen zum Marktplatz für Wissen IF-AGORA (19.12.2010).

ARGORA – Das Netzwerk
erläutert den Netzwerk-Gedanken, wie er sich in IF-AGORA entwickeln könnte (29.12.2010).

ARGORA – Empirismus&Neuland
erklärt, warum es “Kein Heute ohne Gestern, kein Morgen ohne Heute!” gibt (31.12.2010).

Über Rückmeldungen freue ich mich!

]]>