Linie oben


Open Space

Vortrag, Coaching, Moderation

Open Space

Marc Borner

Diplom-Psychologe, Philosoph

Beschreibung

„Die besten Gespräche ergaben sich in den Kaffeepausen.“ Sie kennen diese Erfahrung? Wir greifen die Idee auf und machen sie zum Programm. Open Space folgt nicht dem gewohnten Schema “Vortrag – Diskussion – Pause”, sondern bricht sie auf und bietet den großen Freiraum sich produktiv, anregend und kreativ brennenden Aufgaben zu widmen, um diese zu lösen. Dabei bedient sich diese Konferenzmethode des gesamten Brain-Potentials aller Teilnehmenden. Gutes Essen – Gute Gespräche – Gute Gedanken.

Sie haben ein Thema, das Ihnen und Ihren Mitarbeitern unter den Nägeln brennt? Ihnen stellt sich eine komplexe Aufgabe und Sie benötigen die bestmögliche Lösung in kürzester Zeit? Dann ist Open Space die richtige Konferenz-Methode für Sie!
Den Anfang einer Open Space Veranstaltung bildet der große Stuhlkreis, in welchem sich alle Teilnehmer gleichberechtigt einfinden. Es wird Raum geschaffen für das Thema der Konferenz. Die zunächst noch leere Agenda füllen die Teilnehmer nach einer kurzen Einführung durch den Open Space Begleiter in kürzester Zeit mit den relevanten Themen und Fragestellungen. Jedem Einzelnen wird die Möglichkeit gegeben in diesem Rahmen Workshops zum Thema der Veranstaltung anzubieten. Open Space nimmt so jeden Einzelnen Teilnehmer ernst und macht sich das je spezifisches know-how und die je individuelle Kreativität zu Nutzen. Jeder Teilnehmer bekommt so die Gelegenheit seine eigenen Interessen, Fähigkeiten und Möglichkeiten einzubringen.

Der Name Open Space stammt ursprünglich von Harrison Owen. Die Methode allerdings erscheint mir vor allem ein Aufgreifen des altgriechischen Symposiums, bei dem man in zwangloser Atmosphäre bei gutem Essen und Trinken zusammenkam nicht nur um physische, sondern auch um geistige Nahrung zu konsumieren. Open Space kombiniert damit zwei Dinge, welche in unserer Zeit in Kombination häufig verloren gegangen sind: geistigen und körperlichen Genuss.

Ist die Agenda aufgestellt erhalten die Teilnehmer selbst die Freiheit zu entscheiden, welche Veranstaltungen sie besuchen, wann und wie lange. Das Open Space Office ermöglicht den Teilnehmern dabei ein beständiges Update, und informiert darüber, was in den einzelnen Workshops passiert. Jeder Teilnehmende kann für so das Maximum an für sich selbst relevanten Informationen beziehen.

Am Ende der Veranstaltung erhalten alle Anwesenden dann auch direkt den Tagungsbericht.

Open Space löst kreative Prozesse aus und ist insbesondere zur Problemlösung geeignet. Die Methode lockt auch stillere Gewässer hervor und befördert allgemein die gegenseitige Kommunikation. Da die Methode sehr viel persönlichen Einsatz freisetzt, sind die Veranstalter angehalten, auch nach einer Open Space Konferenz die erarbeiteten Ideen aufzugreifen und den Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten sich weiter mit den bearbeiteten Themen auseinanderzusetzen.